Ferse, die
GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ferse · Nominativ Plural: Fersen
Aussprache
WorttrennungFer-se (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Ferse‹ als Erstglied: Fersenabschwung · Fersenbein · Fersengeld
 ·  mit ›Ferse‹ als Letztglied: Achillesferse
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
hinterster, gewölbter Teil des Fußes, Hacke
Beispiele:
sich [Dativ] die Fersen wundlaufen, aufreiben
einen Dorn aus der Ferse ziehen
jmdm. aus Versehen auf die Ferse treten
nur im Plural
übertragen
Beispiel:
die Fersen zeigen (= fliehen, ausreißen)
mit Präposition
sich an jmds. Fersen heften, hängen
in Verbindung mit »an«
umgangssprachlich nicht von jmdm. weichen, jmdn. hartnäckig (unauffällig) verfolgen
Beispiele:
der Läufer hing sich dicht an die Fersen seines Vordermannes
Die beiden Gruppen der Jugendkohorte ... hatten sich der Garde immer an die Fersen zu heften [WerfelMusa Dagh435]
in Verbindung mit »auf«
Beispiele:
jmdm. auf die Fersen treten (= jmdn. verletzen, kränken) salopp
Minchen trippelt ihm auf den Fersen nach [FedererBerge339]
jmdm. (dicht) auf den Fersen sein umgangssprachlich dicht hinter jmdm. sein
Beispiele:
jmdm. auf den Fersen folgen (= jmdm. dichtauf folgen)
Des Landvogts Reiter sind ihm auf den Fersen [SchillerTellI 1]
Ich mußte nur aufpassen, daß ich ihr auf den Fersen blieb [KästnerJunge100]
in Verbindung mit »von«
Beispiele:
er ging ihr nicht von den Fersen (= er verfolgte sie ständig)
Lenette wich nicht von ihren [der Freifrau] Fersen [Wasserm.Junker Ernst125]
2.
Teil des Strumpfes, Schuhs, der 1 bedeckt
Beispiele:
der Strumpf hat ein Loch in der Ferse
sie strickt gerade an der Ferse (der Socke)
Mein einziges Paar Strümpfe hatte schon lange keine Fersen mehr [RennKrieg188]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Ferse · Fersengeld
Ferse f. ‘Hacke, hinterer Teil des Fußes, Strumpfes oder Schuhs’, ahd. fersna, fersana (um 800), mhd. versen(e), verse, asächs. fersna, mnd. vērse(ne), mnl. versene, nl. verzen sowie got. faírzna beruhen auf dem ō-Stamm germ. *fersnō f., hingegen aengl. fiersn, fyrsn auf dem i-Stamm germ. *fersni- f. Außergerm. Beziehungen sind ungewiß. Allenfalls läßt sich lat. perna ‘Hinterkeule’ vergleichen; doch ist dessen Verwandtschaft angesichts griech. (mit abweichendem Anlaut) ptérna, (selten) ptérnē, (πτέρνα, πτέρνη) ‘Ferse’, aind. (mit abweichender Vokallänge) pā́rṣṇiḥ, hethit. (mit unklarer Bedeutung) paršna- nicht sicher. Fersengeld n. mhd. versengelt (13. Jh.) in der nicht befriedigend zu deutenden Wendung Fersengeld geben ‘fliehen, sich davonmachen’. Vielleicht soviel wie ‘sich einer Zahlungsverpflichtung entziehen und stattdessen die Fersen zeigen’? Anschluß an den Rechtsausdruck mhd. versengelt ‘Steuer, Abgabe’ (vgl. Dt. Rechtswb. 3, 503) ist schwierig und nicht erweisbar.
OpenThesaurus (09/2016)

Thesaurus

Synonymgruppe
DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der deutsche Meister bleibt den Bayern in der Liga weiter auf den Fersen - angeführt durch eine herausragende Offensive.
Die Welt, 28.02.2005
Der Hammer flog zu steil, die linke Ferse war nicht richtig reingedreht, genügend Reserven gibt es also.
Der Tagesspiegel, 30.06.2003
Nach dem Tod von Hans heftete sich das Pech buchstäblich an meine Fersen.
Maltzan, Maria von: Schlage die Trommel und fürchte dich nicht, Berlin: Ullstein 1998 [1986], S. 253
Ich konnte mit der nackten Ferse besser auftreten als vorhin im Stiefel.
Renn, Ludwig [d. i. Vieth v. Golßenau, Arnold Friedrich]: Krieg - Nachkrieg, Berlin: Aufbau-Verl. 1951 [1928], S. 299
Wir lassen den Kopf gesenkt und setzen uns auf die Fersen.
Riemkasten, Felix: Yoga für Sie, Gelnhausen: Schwab 1966 [1953], S. 192
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Achillessehne Aufsetzen Ballen Blasen Bluterguss Ermüdungsbruch Flüchtigen Haarriss Hornhaut Killer Kniekehlen Po Schleimbeutel-Entzündung Schleimbeutelentzündung Schnittverletzungen Schnittwunde Sehne Sohle Vorderfuß Vordermanns Zehen Zehenspitzen Zielfahnder entzündete geprellte heftet operierten satanische verwundbare

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ferse‹.

Worthäufigkeit

selten häufig

Ältere Wörterbücher

Korpustreffer

Referenzkorpora
Zeitungskorpora
Spezialkorpora