Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Fertigbau, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Fer-tig-bau
Wortzerlegung fertig Bau
eWDG

Bedeutungen

1.
in der Fertigbauweise errichtetes Gebäude
Beispiel:
die Fertigbauten in der Hauptstraße
2.
Fertigbauweise
Beispiele:
den Fertigbau mehr anwenden
einen Block im Fertigbau errichten

Typische Verbindungen zu ›Fertigbau‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fertigbau‹.

Verwendungsbeispiele für ›Fertigbau‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Regierung habe keine andere Möglichkeit gesehen, als den Fertigbau zu beschließen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1993]]
Im Fertigbau von tm 3, dem Fernsehsender für Frauen, spukt ein viel schlimmeres Gespenst, Quote genannt. [Süddeutsche Zeitung, 17.01.1997]
Die Nachfrage habe im vergangenen Jahr deutlich angezogen, berichtete der Bundesverband Deutscher Fertigbau. [Die Welt, 25.03.2004]
Einen Überblick für potenzielle Bauherren soll der Tag des Deutschen Fertigbaus ermöglichen. [Die Welt, 02.12.2003]
Dem Fertigbau sei es schon im Jahr 2002 gelungen, sich von der schwachen Baukonjunktur zu lösen. [Die Welt, 21.11.2003]
Zitationshilfe
„Fertigbau“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fertigbau>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fertigarzneimittel
Fersler
Ferserl
Fersensitz
Fersenkappe
Fertigbauweise
Fertigbearbeitung
Fertigbekleidung
Fertigbeton
Fertige