Fertigbau, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungFer-tig-bau
WortzerlegungfertigBau
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
in der Fertigbauweise errichtetes Gebäude
Beispiel:
die Fertigbauten in der Hauptstraße
2.
Fertigbauweise
Beispiele:
den Fertigbau mehr anwenden
einen Block im Fertigbau errichten

Typische Verbindungen zu ›Fertigbau‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Anteil Atomkraftwerk Bundesverband Marktanteil Zweifamilienhaus deutsch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fertigbau‹.

Verwendungsbeispiele für ›Fertigbau‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vor allem in den westlichen Bundesländern registriert der BDF ein wachsendes Interesse am Fertigbau.
Der Tagesspiegel, 14.09.2002
Wir haben seit Monaten eine sehr schlechte Auftragslage im Fertigbau.
Die Welt, 16.08.2000
Im Fertigbau von tm 3, dem Fernsehsender für Frauen, spukt ein viel schlimmeres Gespenst, Quote genannt.
Süddeutsche Zeitung, 17.01.1997
Die Regierung habe keine andere Möglichkeit gesehen, als den Fertigbau zu beschließen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1993]
Drei Millionen Mark kamen schon zusammen, ermöglichten den Fertigbau (September 1998) der modernen Krebsstation.
Bild, 22.12.1999
Zitationshilfe
„Fertigbau“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fertigbau>, abgerufen am 25.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fertigarzneimittel
fertig werden
fertig stellen
fertig machen
fertig kriegen
fertigbauen
Fertigbauweise
Fertigbearbeitung
Fertigbekleidung
fertigbekommen