Fertigungsanlage, die
GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Fertigungsanlage · Nominativ Plural: Fertigungsanlagen
Aussprache
WorttrennungFer-ti-gungs-an-la-ge (computergeneriert)

Thesaurus

Synonymgruppe
Betrieb · ↗Werk  ●  ↗Fabrik  Hauptform
Unterbegriffe
  • Ziegelei · Ziegelfabrik · Ziegelwerk
  • Wöllersdorfer Werke  ●  Feuerwerksanstalt  ugs.
  • Ni-Werk · Nibelungenwerk
  • Eisenhütte · ↗Eisenwerk · ↗Hütte · ↗Hüttenwerk
  • Bordmühle  regional · Brettmühle  regional · Brettsäge  regional · Sagi  schweiz. · Schneidmühle  regional · ↗Sägemühle  regional · ↗Sägewerk  Hauptform
  • Ausbeutungsbetrieb · Sweatshop
Assoziationen
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausbau Bau Erweiterung Hersteller Investitionen Maschinen Modelle Modernisierung Produktion Speichermedien errichten herstellt hochmodernen industriellen investiert moderne modernisiert

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fertigungsanlage‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dazu war vorgesehen, wichtige Fertigungsanlagen unter die Erde zu verlegen.
Die Zeit, 22.07.2007, Nr. 30
Weitere 200 Millionen Euro flossen in hochmoderne Fertigungsanlagen in Bremen.
Der Tagesspiegel, 05.10.2001
Das macht es möglich, Kamerasensoren praktisch nebenbei in bereits genutzten Fertigungsanlagen herzustellen.
o. A.: Bilder, Bits und Babys. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]
Deshalb sollten Fertigungsanlagen zusammengelegt und so flexibilisiert werden, dass dort verschiedene Modelle nebeneinander produziert werden können.
Die Welt, 19.02.2004
Mit der Wiederherstellung der zerstörten Fertigungsanlagen hoffe man, 50000 Arbeitsplätze für Singhalesen zu errichten.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1983]
Zitationshilfe
„Fertigungsanlage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fertigungsanlage>, abgerufen am 20.09.2017.

Weitere Informationen …