Fertigungstiefe, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Fer-ti-gungs-tie-fe
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Wirtschaft Umfang, Bandbreite des Fertigungsprogramms eines Unternehmens

Thesaurus

Typische Verbindungen zu ›Fertigungstiefe‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fertigungstiefe‹.

Verwendungsbeispiele für ›Fertigungstiefe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gleichzeitig sollten die Banken endlich daran gehen, ihre Fertigungstiefe zu reduzieren. [Süddeutsche Zeitung, 21.05.2003]
Die Folge ist eine fast hundertprozentige Fertigungstiefe mit entsprechend hohen Kosten. [Süddeutsche Zeitung, 04.01.2003]
Die Fertigungstiefe war sehr hoch; entsprechend teuer war die Produktion. [Süddeutsche Zeitung, 18.02.2002]
Problematisch bei der Kooperation mit dem östlichen Partner ist besonders die aus sozialistischer Zeit stammende sehr hohe Fertigungstiefe. [Süddeutsche Zeitung, 19.09.1994]
Dadurch entstanden eine extrem hohe Fertigungstiefe und entsprechend hohe Kosten. [Die Zeit, 23.03.1990, Nr. 13]
Zitationshilfe
„Fertigungstiefe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fertigungstiefe>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fertigungstechnik
Fertigungssystem
Fertigungsstätte
Fertigungsstraße
Fertigungssteuerung
Fertigungsverfahren
Fertigungsweise
Fertigungszeit
Fertigungszentrum
Fertigware