Fertilisation

Aussprache [fɛʁtilizaˈʦi̯oːn]
Worttrennung Fer-ti-li-sa-ti-on
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Medizin
1.
Befruchtung
2.
In-vitro-Fertilisation

Thesaurus

Biologie
Synonymgruppe
Befruchtung · Fertilisation
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Fertilisation‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Durch künstliche Befruchtung (in vitro Fertilisation) kann vielen aber doch zum erfüllten Kinderwunsch verholfen werden. [Süddeutsche Zeitung, 20.07.1996]
Die ehemalige Bundeswehrliegenschaft war von dem als Extremisten eingestuften Hamburger Anwalt Helmut Rieger im Namen einer Stiftung für Fertilisation gekauft worden. [Die Welt, 29.01.2005]
Umgekehrt gibt es auch in islamischen Ländern immer mehr Zentren für In‑vitro‑ Fertilisation. [Der Tagesspiegel, 27.10.2003]
Mancher Arzt wird der Versuchung kaum widerstehen können, seinen Patientinnen die In‑Vitro‑ Fertilisation recht schmackhaft zu machen. [Süddeutsche Zeitung, 24.06.2003]
Die Chance der Frau, mit Hilfe der "In‑vitro‑ Fertilisation" (IvF), der künstlichen Befruchtung im Reagenzglas also, schwanger zu werden, betrug damals ungefähr zehn Prozent. [Süddeutsche Zeitung, 25.07.1998]
Zitationshilfe
„Fertilisation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fertilisation>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fertigware
Fertigungszentrum
Fertigungszeit
Fertigungsweise
Fertigungsverfahren
Fertilität
Ferula
Fes
Feschak
Fessel