Fesselung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Nebenform Fesslung · Substantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungFes-se-lung ● Fess-lung
Wortzerlegungfesseln-ung
Ungültige SchreibungFeßlung
Rechtschreibregeln§ 2

Thesaurus

Synonymgruppe
Bannung · ↗Faszination · Fesselung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Befreiung Gefangene Kette Knebelung Kriegsgefangene Schlag aufheben befreien

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fesselung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einer räumte ein, dass Hagen dabei zu Tode kam, vermutlich sei er infolge der Fesselung erstickt.
Süddeutsche Zeitung, 22.07.2004
Die Einrichtung ihres gemeinsamen Lebens erlebt also der Mann als langsame Fesselung.
Schwanitz, Dietrich: Männer, Frankfurt a. M.: Eichborn 2001, S. 276
Nach Jahren der Fesselung macht es Freude, wieder zur Arbeit herangezogen zu werden.
Die Zeit, 16.06.1949, Nr. 24
Das Tier ist so dauernd darauf gerichtet, sich aus der Fesselung zu befreien.
Goldstein, Kurt: Der Aufbau des Organismus, Den Haag: Nijhoff 1934, S. 143
Die Ziffer 1 ist nicht erheblich; sie behandelt die Fesselung.
o. A.: Einhundertachtundvierzigster Tag. Donnerstag, 6. Juni 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 23415
Zitationshilfe
„Fesselung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fesselung>, abgerufen am 20.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
fesseln
fessellos
Fesselgelenk
fesselfrei
Fesselbandage
Feßlung
Fest
fest ankern
fest ballen
fest bannen