Festansprache, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Festansprache · Nominativ Plural: Festansprachen
Aussprache 
Worttrennung Fest-an-spra-che
Wortzerlegung FestAnsprache
eWDG

Bedeutung

Ansprache aus einem festlichen Anlass
Beispiel:
die Festansprache hielt Professor T

Typische Verbindungen zu ›Festansprache‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Festansprache‹.

Verwendungsbeispiele für ›Festansprache‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von alledem war natürlich in den Festansprachen nie die Rede.
Die Zeit, 18.08.1989, Nr. 34
Weihnachten mußte er mit 15 Jahren vor Mitarbeiter-Kindern eine Festansprache halten.
Bild, 01.10.2005
Die Festansprache hielt Dr. Theo Sommer, "Die Zeit", ein Asienexperte, der über Japan promoviert hat.
Die Welt, 20.02.2003
Der Chef der Kriegsmarine, Generaladmiral Raeder, feiert in seiner Festansprache vor allem die Wiedergewinnung der Wehrfreiheit.
o. A.: 1939. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1983], S. 2744
Noch nie hatten mich die Inhaltslosigkeit und Unaufrichtigkeit der üblichen Festansprachen mit ihrem Gerede von Kameradschaft, Einigkeit und Fairneß derart angewidert.
Beckenbauer, Franz: Einer wie ich, München: Wilhelm Heyne Verlag 1977, S. 119
Zitationshilfe
„Festansprache“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Festansprache>, abgerufen am 26.02.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
festankern
festangestellt
Festangebot
Festaltar
Festakt
Festanstellung
Festaufführung
Festaufzug
Festausgabe
Festausschuss