Festanstellung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Festanstellung · Nominativ Plural: Festanstellungen
WorttrennungFest-an-stel-lung

Thesaurus

Synonymgruppe
Festanstellung · unbefristete Beschäftigung · unbefristetes Arbeitsverhältnis · unbefristetes Beschäftigungsverhältnis
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Alternative Ausbildung Aussicht Chance Hoffnung Job Lebenszeit Praktikum Redakteur Sprung Sprungbrett Traum Vermittlung Zeitvertrag anschließend anstreben aufgeben bekommen bewerben bezahlt dauerhaft erleichtern ersehnt garantieren klagen lebenslang münden umwandeln unbefristet vermitteln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Festanstellung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dreimal versprach ihm der Verlag eine Festanstellung, nie kam es dazu.
Die Zeit, 09.09.2013, Nr. 36
In diesem Jahr wurden alle 490 in eine unbefristete Festanstellung übernommen.
Bild, 19.08.2000
Wir haben mit den Gewerkschaften vereinbart, dass wir Festanstellungen fördern wollen.
Der Spiegel, 06.03.2000
Als ich dann schließlich eine Festanstellung als Nachtwache in einem Krankenhaus fand, konnte ich darangehen, mir wieder ein geordnetes Leben aufzubauen.
Maltzan, Maria von: Schlage die Trommel und fürchte dich nicht, Berlin: Ullstein 1998 [1986], S. 233
Anfänger erhalten grundsätzlich Saisonverträge für sechs Monate; vom dritten Jahr an ist, bei Bewährung, Festanstellung möglich.
o. A. [helm]: Reiseleiter. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1989]
Zitationshilfe
„Festanstellung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Festanstellung>, abgerufen am 09.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Festansprache
festankern
festangestellt
Festangebot
Festaltar
Festaufführung
Festaufzug
Festausgabe
Festausschuß
festbacken