Festjubel

GrammatikSubstantiv
Nebenform dichterisch Festesjubel · Substantiv
WorttrennungFest-ju-bel · Fes-tes-ju-bel

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach Feierfreude und Festjubel scheint es demnach der fünfzigjährigen Republik kaum zumute zu sein.
Süddeutsche Zeitung, 27.04.1995
Auf den Zetteln steht etwa Bach, Festjubel, Marschmusik oder zeitgenössisches Chaos.
Die Welt, 03.04.2002
Am 17. hielt Hitler seine große Wahlrede in Hamburg, und dort war der Mittelpunkt des angeordneten Festjubels.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1934. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1934], S. 130
Zitationshilfe
„Festjubel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Festjubel>, abgerufen am 19.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Festesglanz
Festesfreude
festen
Festempfang
festeisen
Festeslaune
Festessen
Festesstimmung
Festestrubel
festfahren