Feststimmung

GrammatikSubstantiv
Nebenform dichterisch Festesstimmung · Substantiv
WorttrennungFest-stim-mung · Fes-tes-stim-mung
WortzerlegungFestStimmung
eWDG, 1967

Bedeutung

Synonym zu Festlaune

Typische Verbindungen
computergeneriert

aufkommen herrschen trüben verderben versetzen weihnachtlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Festesstimmung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da tritt jäh der Ernst des Lebens auf und setzt der Feststimmung ein Ende.
Fries, Fritz Rudolf: Der Weg nach Oobliadooh, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1966, S. 82
Wie viel Feststimmung die Architektur zu wecken vermag, muss man indessen abwarten.
Die Welt, 20.07.2004
Oft möchtest du es wieder zurücknehmen, nachdem du es in erhöhter Feststimmung angeboten hast.
Franken, Konstanze von [d.i. Stoekl, Helene]: Handbuch des guten Tones, Berlin: Hesse 1936, S. 304
Aber mitten in der Feststimmung jährt sich ein Datum, an das sich die Gubener nicht so gern erinnern.
Der Tagesspiegel, 04.06.2000
Als Itzig Finkelstein beschnitten wurde, herrschte Feststimmung im Hause Finkelstein.
Hilsenrath, Edgar: Der Nazi & der Friseur, Köln: Literar. Verl. Braun 1977, S. 7
Zitationshilfe
„Feststimmung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Feststimmung>, abgerufen am 23.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Festessen
Festeslaune
Festesjubel
Festesglanz
Festesfreude
Festestrubel
festfahren
Festfanfare
festfressen
Festfreude