Festtrubel

GrammatikSubstantiv
Nebenform dichterisch Festestrubel · Substantiv
WorttrennungFest-tru-bel · Fes-tes-tru-bel
WortzerlegungFestTrubel

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Oder ich mache was mit Kindern in anderen Ländern ", überlegt sie und entschwindet im Festtrubel.
Die Welt, 20.09.2004
Schließlich konzentrierte sich der Festtrubel auch nur auf den Park Sanssouci.
Der Tagesspiegel, 11.08.2002
In den lauten Festtrubel mischten sich freilich auch einige politische Mißtöne.
Die Zeit, 28.08.1964, Nr. 35
Und befremdet war das Volk, für das in all dem Festtrubel nicht eine einzige Kundgebung vorgesehen wurde.
Die Zeit, 18.05.1962, Nr. 20
Wer dem Festtrubel ganz entfliehen will, hat rechtzeitig vorgesorgt und oft schon im Sommer eine Flugreise gebucht - bevorzugt in sonnige Gefilde, versteht sich.
Süddeutsche Zeitung, 24.12.1996
Zitationshilfe
„Festtrubel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Festtrubel>, abgerufen am 26.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Festesstimmung
Festessen
Festeslaune
Festesjubel
Festesglanz
festfahren
Festfanfare
festfressen
Festfreude
festfrieren