Festgelage, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Festgelages · Nominativ Plural: Festgelage
Aussprache 
Worttrennung Fest-ge-la-ge
Wortzerlegung Fest Gelage
eWDG und DWDS

Bedeutung

gelegentlich abwertend lang andauerndes, übermäßig üppiges Mahl
Beispiele:
ein ausschweifendes, üppiges, rauschendes FestgelageWDG
Sollte es durch das Festgelage zu Sodbrennen kommen – da helfen Wirkstoffe, die überschüssige Magensäure binden wie z. B. Antazida Hydrotalcit oder Magaldrat. [Bild, 19.12.2016]
Ihre [einer Fantasiewelt] Helden sind keine gutherzigen Schönlinge, sondern grobschlächtige Haudegen, die die Beute direkt wieder für Festgelage und Orgien verprassen. [What’s Best in Life?, 30.05.2016, aufgerufen am 15.03.2018]
So veranstalteten die Griechen große Festgelage und schöpften beim Symposion (altgriechisch für »gemeinsames Trinken«) Wein aus einem großen Kessel. [Die Zeit, 04.05.2016 (online)]
Mit viel Feuerwerk, ohrenbetäubendem Lärm und Festgelagen haben die 1,3 Milliarden Chinesen in der Nacht zum Montag das Jahr des Drachen begrüßt. [Der Spiegel, 23.01.2012 (online)]

letzte Änderung:

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Thesaurus

Zitationshilfe
„Festgelage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Festgelage>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Festgehalt
Festgedränge
Festgast
Festgabe
Festfreude
Festgeld
Festgepränge
Festgericht
Festgeschenk
Festgesellschaft