Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Festlohn

WorttrennungFest-lohn
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

vertraglich abgesicherter Lohn; Mindestlohn

Verwendungsbeispiele für ›Festlohn‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Entlohnung erfolgt auf Stundenbasis oder als Festlohn, in vielen Städten ist eine prozentuale Beteiligung üblich.
Die Zeit, 09.07.2012, Nr. 28
Um die Mitglieder zum Festlohn zu erziehen, gibt er kein Trinkgeld.
Die Zeit, 04.12.1964, Nr. 49
Eine Ausnahme unter den Wirten ist Ilse Frankl, Pächterin des Biergartens am Aumeister: 'Wir zahlen Festlöhne, das Personal hat bei Regen einfach frei.
Süddeutsche Zeitung, 09.08.1996
Zitationshilfe
„Festlohn“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Festlohn>, abgerufen am 18.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
festliegen
Festlied
Festlichkeit
festlich
festlesen
festlügen
festmachen
Festmahl
Festmeter
festmontieren