Festmahl, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Fest-mahl
Wortzerlegung FestMahl
eWDG, 1967

Bedeutung

gehoben
Synonym zu Festessen

Thesaurus

Synonymgruppe
Bankett · ↗Festbankett · ↗Festessen · Festmahl · Festmahlzeit · ↗Galadiner · ↗Gastmahl · ↗Schmaus · ↗Schmauserei  ●  ↗Göttermahl  ugs.
Unterbegriffe
  • Kastanien-Orgie · Kastanienball · Kastanienballett · Kastanienbankett
Assoziationen
Antonyme
  • Festmahl

Typische Verbindungen zu ›Festmahl‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Festmahl‹.

Verwendungsbeispiele für ›Festmahl‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der konnte aus nichts ein Festmahl zaubern, dafür war er als Schneider beklagenswert erfolglos.
Die Zeit, 18.02.2008, Nr. 07
Was den erwachsenen Gaumen nicht gerade verzückt, ist für Babys ein Festmahl.
Süddeutsche Zeitung, 12.08.2003
Namentlich soll es bei dem dem Herwegh gegebenen Festmahle im Ausdruck der Freude wegen dem verehrten Gast fast tumultuarisch hergegangen sein.
Schädlich, Hans Joachim: Tallhover, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1986, S. 20
Selbstverständlich bittet man auch den Geistlichen, an dem Festmahl teilzunehmen.
Baudissin, Wolf von u. Baudissin, Eva von: Spemanns goldenes Buch der Sitte. In: Zillig, Werner (Hg.), Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1901], S. 17764
Den Griechen aber war der Genuß von Musik und Wein beim Festmahl eine Art Ritual.
Avenary, Hanoch u. a.: Jüdische Musik. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1958], S. 31180
Zitationshilfe
„Festmahl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Festmahl>, abgerufen am 03.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
festmachen
festlügen
Festlohn
festliegen
Festlied
Festmeter
festmontieren
Festmorgen
Festmusik
festnageln