Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Festnetzgeschäft, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Festnetzgeschäft(e)s · Nominativ Plural: Festnetzgeschäfte
Worttrennung Fest-netz-ge-schäft
Wortzerlegung Festnetz Geschäft

Typische Verbindungen zu ›Festnetzgeschäft‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Festnetzgeschäft‹.

Verwendungsbeispiele für ›Festnetzgeschäft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Warum möchten Sie dann überhaupt noch in das Festnetzgeschäft hinein? [Süddeutsche Zeitung, 31.07.1999]
Sie wollte nur noch so schnell wie möglich aus dem Festnetzgeschäft raus. [Süddeutsche Zeitung, 03.04.1999]
Dies habe jedoch die Umsatzrückgänge im Festnetzgeschäft nicht ausgleichen können. [Süddeutsche Zeitung, 15.02.2001]
Die Bank rechnet mit keinem weiteren Wachstum im Festnetzgeschäft der Telekom. [Die Welt, 13.10.1999]
Doch gerade in ihrem angestammten Festnetzgeschäft haben sie sich bisher gut gegen die neuen Herausforderer verteidigt. [Der Tagesspiegel, 23.07.2002]
Zitationshilfe
„Festnetzgeschäft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Festnetzgesch%C3%A4ft>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Festnetzanschluss
Festnetzanbieter
Festnetz
Festnahme
Festmusik
Festnetztelefon
Festnetztelefonie
Festofferte
Feston
Festonstich