Festplatz

GrammatikSubstantiv
WorttrennungFest-platz
WortzerlegungFestPlatz
eWDG, 1967

Bedeutung

Platz, auf dem ein Fest stattfindet
Beispiele:
ein herrlich geschmückter Festplatz
den Festplatz ausgestalten

Thesaurus

Synonymgruppe
Festplatz · Jahrmarktsplatz · ↗Rummelplatz

Typische Verbindungen
computergeneriert

Areal Besucher Bühne Frühlingsfest Gelände Hüttenweg Innenstadt Kurt-Schumacher-Damm Lincolnstraße Oktoberfest Rand Schausteller See Sonnabend Straße Supreme Uhr Veranstaltung Volksfest Zelt aufbauen aufschlagen gastieren locken riesig schmücken verwandeln zentral

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Festplatz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dem ersten Ärgernis begegnet er schon auf dem Weg zum Festplatz.
Süddeutsche Zeitung, 01.10.1998
Statt dessen sprach er auf dem Festplatz ein paar Worte.
Die Zeit, 26.06.1995, Nr. 26
Zögernd folgten die beiden der kleinen Hexe zurück auf den Festplatz.
Preußler, Otfried: Die kleine Hexe, Stuttgart: Thienemann 1980 [1957], S. 55
Grimm ging zum Festplatze und sah die Straßen des Ortes hinauf und hinunter.
Grimm, Hans: Volk ohne Raum, München: Langen 1932 [1926], S. 6453
Sie kam erst gegen Abend wieder heim, um zu melden, daß man unten schon beginne, sich auf dem Festplatz am Schleierfall einzustellen.
May, Karl: Winnetou IV, Berlin: Neues Leben 1993 [1910], S. 415
Zitationshilfe
„Festplatz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Festplatz>, abgerufen am 23.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Festplatte
Festplakette
festpinnen
Festordnung
Festordner
Festpredigt
Festpreis
Festprogramm
Festpunkt
festrammen