Festsitzung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungFest-sit-zung
WortzerlegungFestSitzung
eWDG, 1967

Bedeutung

siehe auch Festversammlung
Beispiele:
den Höhepunkt der Feierlichkeiten bildete eine Festsitzung im Schauspielhaus
gehoben einer Festsitzung beiwohnen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Akademie Parlament Reichskulturkammer Sowjet abhalten zusammentreten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Festsitzung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Alljährlich soll nun an jenem Datum am Rhein eine Festsitzung des Deutschen Bundestages stattfinden.
Die Zeit, 21.07.1961, Nr. 30
Nachher folgte die Festsitzung mit ihren oft bedeutenden Vorträgen und dem geschäftlichen Teil.
Witkowski, Georg: Von Menschen und Büchern, Erinnerungen 1863-1933. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1938], S. 4742
Anlaß war eine Festsitzung des Parlaments zum Tag der Unabhängigkeitserklärung.
Die Welt, 08.07.1999
Unter den Teilnehmern der Festsitzung ist auch der amerikanische Schriftsteller Thornton Wilder.
o. A.: 1948. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 19985
Vermutlich beschränkte er sich auf die feierliche Verkündigung der Ernennungen in der Festsitzung.
Ostwald, Wilhelm: Lebenslinien. Eine Selbstbiographie, 3 Teile. In: Simons, Oliver (Hg.), Deutsche Autobiographien 1690 - 1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1927], S. 39464
Zitationshilfe
„Festsitzung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Festsitzung>, abgerufen am 20.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
festsitzen
Festsetzung
festsetzen
festsehen
Festschrift
Festspeicher
Festspiel
Festspielhaus
Festspielstadt
feststampfen