Festungswerk, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungFes-tungs-werk
WortzerlegungFestungWerk
eWDG, 1967

Bedeutung

veraltet Teil einer Festung
Beispiel:
als die Stadt Zürich noch mit weitläufigen Festungswerken umgeben war [G. Keller7,7]

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die EDV-Anlage in den alten Festungswerken des französischen Hafens hat ein langes Gedächtnis.
Die Zeit, 24.05.1985, Nr. 22
Die Reede von Cherbourg mit ihren beinahe gemütlich aussehenden, hochgetürmten Festungswerken macht einen mittelalterlichen, äusserst malerischen Eindruck.
Francke, Alexander: Fünf Wochen im Osten der Vereinigten Staaten und Kanadas, Bern: A. Francke 1913, S. 11
Im Flaschenhals liegt ein Fort, flache Insel mit flachen Betonhauben, ihm gegenüber auf der Nictheroi-Seite sieht es auch nach Festungswerken aus.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1925. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1925], S. 252
Zitationshilfe
„Festungswerk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Festungswerk>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Festungswall
Festungsstrafe
Festungsspiel
Festungsmauer
Festungskommandant
Festveranstaltung
Festversammlung
festverwurzelt
festverzinslich
Festvorbereitung