Fettheit, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Fett-heit
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

das Dick-, Fettsein; Beleibtheit

Verwendungsbeispiele für ›Fettheit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch in der römischen Küche galt es wegen seiner "Fettheit und Zartheit" als beliebter Braten. [Süddeutsche Zeitung, 07.04.2000]
Jedesmal getrieben von der Angst, es könnte drinnen bleiben und äußerlich sichtbar werden, mich verunstalten mit überdimensionaler Fettheit. [Süddeutsche Zeitung, 27.04.1996]
Zitationshilfe
„Fettheit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fettheit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fetthaushalt
Fettgriefe
Fettgriebe
Fettglanz
Fettgewinnung
Fetthenne
Fetthering
Fettherz
Fetthärtung
Fettigkeit