Fettcreme, die

Alternative SchreibungFettcrème
GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungFett-creme ● Fett-crème
WortzerlegungFettCreme
Ungültige SchreibungenFettkreme, Fettkrem
RechtschreibregelnEinzelfälle
eWDG, 1967

Bedeutung

stark fetthaltige Hautcreme

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Feuchtigkeit für die Haut, mit der Zeit hat es jeder kapiert, ist heute nötiger als schwere Fettcremes.
Die Zeit, 10.02.1975, Nr. 06
Es folgt ein leichtes Einklopfen einer milden Fettcreme, die später vorsichtig abgetupft wird.
Weber, Annemarie (Hg.), Die Hygiene der Schulbank, Wiesbaden: Falken-Verl. 1955, S. 16
Die blaue Haut ist allerdings eine Maske, die mit glänzender Fettcreme bestrichen wird.
Der Tagesspiegel, 09.05.2004
Für Pflegeprodukte wie Fettcremes, die die trockene Haut geschmeidig halten, gebe es keine Zuschüsse.
Süddeutsche Zeitung, 28.11.1998
Ein gutes Mittel gegen rauhe Hände ist Einreiben mit einer Mischung aus Glyzerin und Zitronensaft oder Fettcreme und Zitronensaft.
Oheim, Gertrud: Das praktische Haushaltsbuch, Gütersloh: Bertelsmann 1967 [1954], S. 420
Zitationshilfe
„Fettcreme“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fettcreme>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fettkraut
Fettkörper
Fettkonsum
Fettkohle
Fettklumpen
Fettkreme
Fettlebe
Fettleber
fettleibig
Fettleibigkeit