Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Feuchtigkeitsgrad, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Feuch-tig-keits-grad
Wortzerlegung Feuchtigkeit Grad

Thesaurus

Synonymgruppe
Feuchtigkeitsgrad · Mischungsverhältnis · Wasserdampfgehalt
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele für ›Feuchtigkeitsgrad‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber leider gibt es immer noch viele, die dauernd nach Aufgüssen verlangen, um den Feuchtigkeitsgrad der Sauna künstlich zu erhöhen. [Fresenius, Hanna: Sauna, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1987 [1974], S. 19]
Versuche, Speisereste zusammen mit den Bioabfällen zu kompostieren, scheiterten am hohen Feuchtigkeitsgrad. [Die Zeit, 16.08.1991, Nr. 34]
Zudem entspricht die Qualität der Bohnen, die einen hohen Feuchtigkeitsgrad besitzen und mit allerlei Fremdpartikeln durchsetzt sind, nicht dem ICO‑Standard. [Süddeutsche Zeitung, 02.03.2004]
Durch die Nähe von Gebirgen und Waldungen wird die Wärme vermindert, der Feuchtigkeitsgrad der Luft erhöht und der Regenfall stärker. [Schlipf, Johann Adam: Schlipfs populäres Handbuch der Landwirtschaft, Berlin: Parey 1918, S. 379]
Das hing auch damit zusammen, dass die Durchblutungs‑ und Feuchtigkeitsgrade der Vagina kompliziert zu messen waren. [Die Zeit, 03.08.2009, Nr. 31]
Zitationshilfe
„Feuchtigkeitsgrad“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Feuchtigkeitsgrad>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Feuchtigkeitsgehalt
Feuchtigkeitsfilm
Feuchtigkeitseinwirkung
Feuchtigkeitscrème
Feuchtigkeitscreme
Feuchtigkeitsisolation
Feuchtigkeitsmesser
Feuchtigkeitsniederschlag
Feuchtigkeitsregler
Feuchtigkeitsschutz