Feudalabsolutismus, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungFeu-dal-ab-so-lu-tis-mus
eWDG, 1967

Bedeutung

historisch

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit dem Kampf gegen den Feudalabsolutismus entfaltete die junge Bourgeoisie auch ein neues und praktischeres modisches Ideal.
o. A.: Lexikon der Kunst - M. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1992], S. 11719
Zu jener Zeit war in Deutschland der Feudalabsolutismus die herrschende Kraft.
Johnson, Uwe: Ingrid Babendererde, Frankfurt am Main: Suhrkamp 1985, S. 96
Zitationshilfe
„Feudalabsolutismus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Feudalabsolutismus>, abgerufen am 23.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
feudal
Feuchtwäsche
feuchtwarm
Feuchtschwüle
feuchtschwül
Feudaladel
Feudalaristokratie
Feudalbaron
Feudalgesellschaft
Feudalgewalt