Feudalaristokratie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungFeu-dal-aris-to-kra-tie
WortzerlegungfeudalAristokratie
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
a)
Staatsform, in der die Herrschaft in den Händen einer durch Grundbesitz mächtigen aristokratischen Oberschicht liegt
b)
Staat, Gemeinwesen, in dem eine Feudalaristokratie besteht
2.
Feudaladel

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn sie sind angetreten, die alte Ordnung, und das heißt beileibe nicht allein die immer noch regierende Feudalaristokratie, zu stürzen.
Die Zeit, 01.04.1996, Nr. 14
Trotz spürbarer Spannungen innerhalb der Feudalaristokratie setzte sich die Serie der Erfolge fort.
Rubin, Berthold: Byzanz. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 6958
Zitationshilfe
„Feudalaristokratie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Feudalaristokratie>, abgerufen am 25.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Feudaladel
Feudalabsolutismus
feudal
Feuchtwäsche
feuchtwarm
Feudalbaron
Feudalgesellschaft
Feudalgewalt
Feudalherr
Feudalherrschaft