Feuerpatsche

GrammatikSubstantiv
WorttrennungFeu-er-pat-sche (computergeneriert)
WortzerlegungFeuerPatsche
eWDG, 1967

Bedeutung

Gerät zum Ausschlagen eines Brandes
Beispiel:
eine nasse Feuerpatsche

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch da ist noch Figaro, der ein Herz für junge solvente Liebhaber hat und den Alten mit der Feuerpatsche einseift.
Der Tagesspiegel, 23.03.2004
Den Einsatzkräften gelang es, die Flammen mit fünf Rohren und Feuerpatschen rasch zu löschen.
Süddeutsche Zeitung, 11.05.1998
Dem Internationalen Währungsfond und der Weltbank steht doch allenfalls eine Feuerpatsche zur Verfügung und nicht die richtigen Mittel zum Löschen.
Die Zeit, 25.09.2000, Nr. 39
Zitationshilfe
„Feuerpatsche“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Feuerpatsche>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Feueropal
Feuerofen
feuern
Feuermeldung
Feuermelder
Feuerpause
Feuerpolizei
feuerpolizeilich
Feuerprobe
Feuerqualle