Feuerrad

WorttrennungFeu-er-rad (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Feuerwerkskörper, der sich dreht u. dadurch den Eindruck eines aus Feuer bestehenden Rades erweckt
2.
mit Stroh umwundenes brennendes Wagenrad, das nach einem alten Brauch zur Frühjahrs- oder zur Sonnwendfeier zu Tal gerollt wird

Typische Verbindungen
computergeneriert

Nebel Stern riesig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Feuerrad‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie käme uns vor wie ein rotierendes Feuerrad mit mehreren Spiralarmen.
Die Zeit, 04.01.1960, Nr. 01
Wie ein riesiges bengalisches Feuerrad dreht sich unsere Milchstraße um ihr Zentrum.
Süddeutsche Zeitung, 27.03.2001
Die Musikkapelle versuchte dem Tempo des Feuerrades mit einem rasenden Galopp nachzukommen.
Völkischer Beobachter (Berliner-Ausgabe), 04.03.1938
Das biblische Feuerrad rollt zwischen den Mauern der Bonner Museumsmeile.
Der Tagesspiegel, 01.07.2004
Da stehen die Jungmänner fechtend am hochgetürmten Holzstoß, jetzt, sie schwingen die lohenden Fackeln, in wilden Feuerrädern blendet, knattert und stiebt der Funkenschweif.
o. A.: Germanische Osterfeier von den "Sieben Steinhäusern" bei Fallingbostel, 16.04.1933
Zitationshilfe
„Feuerrad“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Feuerrad>, abgerufen am 21.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Feuerqualle
Feuerprobe
feuerpolizeilich
Feuerpolizei
Feuerpause
Feuerraum
Feuerregen
Feuerreiter
Feuerrost
feuerrot