Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Feuerstoß, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Feu-er-stoß
Wortzerlegung Feuer Stoß
eWDG

Bedeutung

Militär kurze Serie von Schüssen, besonders aus Maschinenpistole, Maschinengewehr
Beispiele:
einen Feuerstoß abgeben
ein Feuerstoß zerreißt die nächtliche Stille

Thesaurus

Synonymgruppe
Feuerstoß · Garbe · Gewehrsalve · MG-Salve · Maschinengewehrsalve · Salve

Typische Verbindungen zu ›Feuerstoß‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Feuerstoß‹.

Verwendungsbeispiele für ›Feuerstoß‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Trommeln, das Sie soeben hören, ist ein Feuerstoß aus dem gegenüberliegenden russischen Graben. [Plievier, Theodor: Stalingrad, München u. a.: Desch 1973 [1946], S. 50]
Unter solchen gewaltigen Feuerstößen, auf die wir uns in längeren Pausen vorbereiten konnten, verging der Tag. [Jünger, Ernst: In Stahlgewittern, Stuttgart: Klett-Cotta 1994 [1920], S. 159]
Die Frauen und Kinder wurden aus den Hütten getrieben und aus nächster Nähe in zwei langen Feuerstößen massakriert. [Die Welt, 11.05.2001]
Der Feuerstoß, den das Geschoß verursache, zeichne sich durch eine „panzerbrechende Wirkung“ aus. [Die Zeit, 14.02.1994, Nr. 07]
Er rannte direkt in den nächsten Feuerstoß der Maschinenpistole hinein. [Simmel, Johannes Mario: Der Stoff, aus dem die Träume sind, Güterlsoh: Bertelsmann u. a. [1973] [1971], S. 109]
Zitationshilfe
„Feuerstoß“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Feuersto%C3%9F>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Feuerstellung
Feuerstelle
Feuersteinbeil
Feuerstein
Feuerstar
Feuerstrahl
Feuerstrom
Feuerstuhl
Feuersturm
Feuerstätte