Feuerstrahl, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungFeu-er-strahl
WortzerlegungFeuerStrahl
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
ein Feuerstrahl fährt aus dem Geschütz

Verwendungsbeispiele für ›Feuerstrahl‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Viele Frauen verletzen sich am Feuerstrahl beim Abschuß der Granate.
Bild, 15.02.2005
Wenn sich die Käufer zu erkennen geben, geraten sie in den Feuerstrahl der Kritik ihrer eigenen Aktionäre oder Kunden.
Die Zeit, 03.02.1975, Nr. 05
Der Feuerstrahl schießt schräg in den Nebel, die Geschütze brummen und rumoren.
Remarque, Erich Maria: Im Westen nichts Neues, Berlin: Propyläen 1929, S. 50
Über niedrigem Feuerstrahl steigen da und dort dicke, braune Erdvulkane auf.
Braun, Lily: Lebenssucher. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1915], S. 2962
Auf den Bildschirmen ringsum flimmert schon der Feuerstrahl an den Triebwerken.
Der Tagesspiegel, 10.01.2003
Zitationshilfe
„Feuerstrahl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Feuerstrahl>, abgerufen am 27.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Feuerstoß
Feuerstellung
Feuerstelle
Feuersteinbeil
Feuerstein
Feuerstrom
Feuerstuhl
Feuerstülpe
Feuersturm
Feuertaufe