Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Feuerwächter, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Feuerwächters · Nominativ Plural: Feuerwächter
Worttrennung Feu-er-wäch-ter
Wortzerlegung Feuer Wächter
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Nachtwächter, der auf den Ausbruch eines Schadenfeuers zu achten hat und im Brandfall Feueralarm auslöst

Verwendungsbeispiele für ›Feuerwächter‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als für die Nacht ein Feuerwächter gesucht wurde, meldete er sich. [Kant, Hermann: Die Aula, Berlin: Rütten & Loening 1965, S. 12]
Pinus 2 ist der Chef der Feuerwächter, 44 bin ich. [Die Zeit, 06.08.1993, Nr. 32]
Die Feuerwächter sollen aus Kirchtürmen die Wälder beobachten, Brände erspähen und melden. [Bild, 12.04.2000]
Die Feuerwächter interessieren sich für die Größe der verbrannten Flächen, die Bewegung des Rauchs und den Einfluss von Strahlung. [Der Tagesspiegel, 29.05.2002]
Mit dem Klappern der beiden Hölzchen, die der Feuerwächter aufeinander schlägt, wenn es abends Zeit ist, die Feuer zu löschen und die Gashähne zuzudrehen. [Süddeutsche Zeitung, 23.05.2000]
Zitationshilfe
„Feuerwächter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Feuerw%C3%A4chter>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Feuerwoge
Feuerwerkskörper
Feuerwerkkörper
Feuerwerkerei
Feuerwerker
Feuerzange
Feuerzangenbowle
Feuerzauber
Feuerzeichen
Feuerzeug