Feuerzangenbowle, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Feu-er-zan-gen-bow-le
eWDG, 1967

Bedeutung

eine Art Glühwein mit Rum oder Arrak, in den karamelartiger Zucker von einem großen Zuckerstück träufelt, das, mit Alkohol getränkt, angezündet und in einer Feuerzange über den Glühwein gelegt wird

Thesaurus

Synonymgruppe
Feuerzangenbowle [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe
  • alkoholisches Heißgetränk · warmes alkoholisches Getränk
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Feuerzangenbowle‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Feuerzangenbowle‹.

Verwendungsbeispiele für ›Feuerzangenbowle‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da hilft vielleicht wirklich nur mehr ein großer Schöpfer aus der Feuerzangenbowle.
Süddeutsche Zeitung, 04.02.2002
Die Geschichte von der Feuerzangenbowle habe mit ihrem Buch nichts zu tun.
Die Welt, 12.11.1999
Zur "Feuerzangenbowle" strömten beim letzten Mal an zwei Tagen sogar 900 Studenten.
Der Tagesspiegel, 28.10.1998
Wer zu einer Feuerzangenbowle auffordert, wählt einen langen, kalten Winterabend.
Schwarz, Peter-Paul (Hg.), Gepflegte Gastlichkeit, Wiesbaden: Falken-Verl. Sicker 1967, S. 12
Das Musikzimmer erinnert an die freudlosen Klassenräume aus Heinrich Spoerls "Feuerzangenbowle".
Der Spiegel, 15.09.1986
Zitationshilfe
„Feuerzangenbowle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Feuerzangenbowle>, abgerufen am 27.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Feuerzange
Feuerwoge
Feuerwerkskörper
Feuerwerkkörper
Feuerwerkerei
Feuerzauber
Feuerzeichen
Feuerzeug
Feuerzeugbenzin
Feuerzeugdocht