Fiale

WorttrennungFi-ale · Fia-le
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Architektur schlankes, spitzes gotisches Türmchen

Thesaurus

Architektur
Synonymgruppe
Pinakel  ●  Fiale  fachspr., ital.
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Fialen, das sind die unzähligen spitzen Ziertürmchen, drohen abzustürzen.
Die Zeit, 16.08.1974, Nr. 34
Kleine Fialen oder ähnliche Verzierungen aus Sandstein, die sich bereits gelockert haben, entfernen sie dabei sicherheitshalber.
Süddeutsche Zeitung, 09.02.1999
Nur aus Streben, Fialen, Bögen und Türmen scheint sie in diesen Zaubernächten zu bestehen.
Die Welt, 13.08.2005
Figuren dargestellt, über den Türen sieht man eine galerieartig geschnitzte Brüstung, geschmückt mit Fialen und fensterartigem Maßwerk.
o. A.: Lexikon der Kunst - O. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1993], S. 14051
Ein letztes Tageslicht löste das zarte Netz des Stab- und Maßwerks und den heiteren Chor der Fialen und Wimperge in Schimmer auf.
Kolbenheyer, Erwin Guido: Das Gestirn des Paracelsus, München: J.F. Lehmanns 1964 [1921], S. 633
Zitationshilfe
„Fiale“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fiale>, abgerufen am 23.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fiakerkutscher
Fiaker
ff.
ff
Fez
Fianchetto
Fiasco
Fiasko
Fiat
Fibel