Fibrinolyse

Worttrennung Fi-bri-no-ly-se · Fib-ri-no-ly-se
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Medizin Auflösung der bei der Blutgerinnung gebildeten Gerinnsel aus Fibrin durch Enzymeinwirkung

Verwendungsbeispiele für ›Fibrinolyse‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So verwenden die Mediziner in solchen Fällen das Prinzip der Fibrinolyse als Therapie. [o. A. [hg]: Lyse-Verfahren. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1989]]
Unter dem Strich, so besagen Schätzungen, kommt lediglich jeder fünfte bis zehnte Infarktpatient überhaupt für eine Fibrinolyse in Betracht. [Die Zeit, 04.03.1988, Nr. 10]
Schaden entsteht dabei keiner, denn diese kleinen Gerinnungsvorgänge aktivieren sofort ein System der Anti‑Gerinnung, die Fibrinolyse: bestimmte Enzyme lösen Gerinnsel wieder auf. [o. A. [hg]: Lyse-Verfahren. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1989]]
Zitationshilfe
„Fibrinolyse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fibrinolyse>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fibrinogen
Fibrinkleber
Fibrin
Fibrille
Fiber
Fibrinolytikum
Fibrinurie
Fibroblast
Fibroblastom
Fibroin