Fidibus, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Fidibus/Fidibusses · Nominativ Plural: Fidibusse
Aussprache 
Worttrennung Fi-di-bus
Herkunft Herkunft unsicher
Dieser Eintrag war DWDS-Artikel des Tages am 13.01.2021.
eWDG

Bedeutung

veraltend gefalteter Papierstreifen oder Holzspan, den man anzündet, um damit Feuer zu machen
Beispiele:
jmdm. einen brennenden Fidibus reichen
[man] Bringt ihm, was er haben muß: / Zeitung, Pfeife, Fidibus [ BuschMax u. Moritz]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Fidibus m. ‘(gefalteter) Papierstreifen zum Anzünden des Feuers, vor allem der Pfeife’ (17. Jh.), Wort der Studentensprache unsicherer Herkunft. Der Ausdruck wird aus der Interpretation eines Verses von Horaz erklärt: et ture et fidibus iuvat placare … deos ‘mit Weihrauch und Saitenspiel laßt uns die Götter besänftigen’, wobei scherzhaft tūre (Ablativ Sing. von lat. tūs ‘Weihrauch’) als ‘Tabaksqualm’ und fidibus (Ablativ Plur. von lat. fidēs ‘Saite’) als ‘Pfeifenanzünder’ gedeutet wird.

Verwendungsbeispiele für ›Fidibus‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von Rechts wegen müßte er einen Fidibus aus der Tasche ziehen.
Riedel, Susanne: Eine Frau aus Amerika, Berlin: Berlin Verlag 2003, S. 43
Als die Zweijährige einmal zauberte, benutzte sie die Worte »Hokuspokus Fidibus, dreimal schwarze Katerin«.
Die Zeit, 03.07.2007, Nr. 27
Mit einem "Fidibus" zündet der Heizer die Kohlen in der Feuerbüchse an.
Bild, 10.10.2000
Seine Würde markierte ein Schiffhut aus blauem Zuckerhutpapier, versehen mit einem Federbusch aus Fidibussen, gestohlen vom Schreibtisch meines Vaters.
Wohlmuth, Alois: Ein Schauspielerleben, Ungeschminkte Selbstschilderungen von Alois Wohlmuth. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1928], S. 1282
Er tastete auf dem Schreibtisch nach einem Fidibus, setzte ihn an der Ofenglut in Brand und entzündete mit zitternden Händen die Kerzen im Leuchter.
Seidel, Ina: Das Wunschkind, Frankfurt a. M. u. a.: Ullstein 1987 [1930], S. 688
Zitationshilfe
„Fidibus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fidibus>, abgerufen am 20.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fides
Fidelität
Fidelitas
Fidelist
Fidelismus
Fidschi
Fidschianer
Fidschianerin
Fidulität
Fiduziar