Fiesling

WorttrennungFies-ling
Wortzerlegungfies-ling
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

salopp, abwertend Mensch, der als widerlich, durch seine Eigenschaften abstoßend angesehen wird

Thesaurus

Synonymgruppe
Pestzecke · ↗Rüpel · ↗Unsympath · ↗Widerling · widerliche Type · übler Bursche · übler Patron  ●  widerwärtige Person  Hauptform · ↗(das) Ekel  ugs. · ↗Drecksack  derb · ↗Dreckskerl  ugs. · ↗Ekelpaket  ugs. · Fiesling  ugs. · ↗Knilch  ugs. · ↗Knülch  ugs. · ↗Kotzbrocken  ugs. · ↗Sackgesicht  derb · ↗Schweinebacke  derb · ↗Schweinepriester  derb · fiese Möpp  ugs., kölsch · fieser Typ  ugs. · schlimmer Finger  ugs., fig., veraltend
Oberbegriffe
  • unangenehme Person  ●  ↗Unsympath  männl. · Unsympathin  weibl.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

echt verwandeln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fiesling‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Fiesling, der sich seiner selbst bewusst ist, bleibt dem Kino vorbehalten.
Süddeutsche Zeitung, 17.05.2001
Dass er demnächst wieder abtaucht, ist programmiert, auch gelegentliches Raunzen und Schnappen nach den Fieslingen von der Presse.
Der Tagesspiegel, 13.10.2002
Die Zeit der deutschen Fieslinge im amerikanischen Kino sei vorbei, sagt die Agentin.
Die Zeit, 09.06.2004, Nr. 24
Schließlich jene offenbare Beweisnot, in der Militärs und Politiker wohl stecken, seit sich die Russen nicht mehr als die globalen Fieslinge vorführen lassen.
konkret, 1987
Und erwartungsgemäß verwendet der Fiesling keinen Halbsatz darauf, zivilisatorischen Grundstandards gegen die Westerner-Mentalität Geltung zu verschaffen, sondern trickst nur herum.
konkret, 1996
Zitationshilfe
„Fiesling“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fiesling>, abgerufen am 22.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
fieseln
fies
fiero
fieren
Fierant
Fiesta
Fifa
fifty-fifty
Figaro
Fight