Filmakademie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Filmakademie · Nominativ Plural: Filmakademien
WorttrennungFilm-aka-de-mie (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abschlussarbeit Abschlussfilm Absolvent Absolventin Auszeichnung Ehrenpreis Filmpreis Gründung Jury Kulturstaatsminister Lebenswerk Ludwigsburger Mitglied Oscar Prager Präsidentin Student Wiener austreten deutsch deutsch-französisch ehren europäisch gegründet neugegründet nominieren spanisch studieren vergeben verleihen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Filmakademie‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die europäische Filmakademie zeichnete das Werk als besten europäischen Film aus.
Die Zeit, 09.12.2013, Nr. 50
Ich habe zunächst auch selbst an der Filmakademie studiert und insgesamt 25 eigene Filme gemacht.
Süddeutsche Zeitung, 14.11.1997
Er wollte nicht, er mußte, weil die Finanzierung der Europäischen Filmakademie nicht gesichert war.
Bild, 02.03.1998
Diese Gesellschaft, die sich - wiederum nach amerikanischem Vorbild - in eine Europäische Filmakademie umtaufte, war damit vor dem Fall der Mauer eine der ersten gesamteuropäischen Institutionen.
o. A. [p.b.]: Europäischer Filmpreis. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1991]
Joseph Goebbels legt in der Ufa-Stadt Babelsberg den Grundstein zur deutschen Filmakademie und zum Arbeitsinstitut für Kulturfilmschaffen.
o. A.: 1938. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 3350
Zitationshilfe
„Filmakademie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Filmakademie>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Filmablauf
Filmabend
Film-Freak
Film
Fillér
Filmalmanach
Filmamateur
Filmanalyse
Filmapparat
Filmarbeit