Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Filmkamera, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Filmkamera · Nominativ Plural: Filmkameras
Aussprache 
Worttrennung Film-ka-me-ra
Wortzerlegung Film Kamera
eWDG

Bedeutung

Aufnahmegerät für Filme

Thesaurus

Technik
Synonymgruppe
Bewegtbildkamera · Filmkamera
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Filmkamera‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Filmkamera‹.

Verwendungsbeispiele für ›Filmkamera‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber diesmal nimmt es eine Filmkamera auf, ohne störende Daten, wunderbar schwerelos. [Die Zeit, 25.02.2013, Nr. 08]
Zudem gibt es spezielle Filmkameras, die die Zeit bis zu hunderttausendmal langsamer ablaufen lassen. [Die Zeit, 30.07.1993, Nr. 31]
Als ungewöhnlich wirst du Mars natürlich das Surren der Filmkameras empfinden. [Bild, 06.01.2004]
Kauf der ersten eigenen Filmkamera, einer "Urban", die bald umgebaut und verbessert wird. [Süddeutsche Zeitung, 11.01.2000]
Sie sind einander so nahe, wie es zwei Schauspieler, beobachtet von einer Filmkamera, nur sein können. [Die Zeit, 09.09.1999, Nr. 37]
Zitationshilfe
„Filmkamera“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Filmkamera>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Filmkaleidoskop
Filmindustrie
Filmillustrierte
Filmillusion
Filmidol
Filmkarriere
Filmkassette
Filmkenner
Filmkitsch
Filmklamotte