Filmkopie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungFilm-ko-pie (computergeneriert)
WortzerlegungFilmKopie

Typische Verbindungen
computergeneriert

Herstellung illegal

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Filmkopie‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Heute kostet eine Filmkopie 2500 bis 3300 Dollar, die dann gespart werden könnten.
Die Zeit, 29.04.1998, Nr. 19
Und die Farben des Lichts hängen nur von der Filmkopie ab.
Der Spiegel, 05.10.1987
Auf 35-Millimeter-Material ist dies nicht gängig, die Kosten pro Filmkopie wären zu hoch.
Süddeutsche Zeitung, 10.12.2004
Bundesweit startet "Harry Potter und der Stein der Weisen" mit 1100 Filmkopien.
Der Tagesspiegel, 20.11.2001
Tatsächlich ist es für viele Regisseure eine besondere Ehre, dem Papst eine Filmkopie zu überreichen.
Die Welt, 19.08.1999
Zitationshilfe
„Filmkopie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Filmkopie>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Filmkomponist
Filmkomparse
Filmkomödie
Filmkomiker
Filmklub
Filmkritik
Filmkritiker
Filmkulisse
Filmkultur
Filmkunst