Filmkritik, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Filmkritik · Nominativ Plural: Filmkritiken
Aussprache
WorttrennungFilm-kri-tik
WortzerlegungFilmKritik
DWDS-Vollartikel, 2018

Bedeutungen

1.
Film kritische Besprechung, Rezension (Lesart 1) eines (aktuellen, neu gezeigten) Films, in der dieser beschrieben und insbesondere hinsichtlich seiner inhaltlichen, künstlerischen und schauspielerischen Qualität bewertet wird
Beispiele:
Auf den neuen Hulk-Film hagelt es derzeit schlechte Filmkritiken. [Süddeutsche Zeitung, 15.07.2008]
Wenn jemand zum Beispiel schreibe »Lest das Buch!«, dann sei das im Rahmen einer Buchrezension ein sehr positives Urteil, in einer Filmkritik dagegen vernichtend. [Die Zeit, 07.06.2015, Nr. 23]
Weder die Filmkritiken noch die Schauspieler oder der Regisseur sind für die meisten Zuschauer der Hauptgrund für einen Kinobesuch. [Der Standard, 17.02.2005]
[Harry] Rowohlt hat Filmkritiken geschrieben, die meistens besser waren als die Filme[…]. [Der Tagesspiegel, 07.12.2002]
»[Eine] Filmkritik sollte versuchen, den Blick des ansprechbaren Kinogängers zu schärfen – im Künstlerischen für ästhetische Strukturen und Bauformen; im Gesellschaftlichen: für soziale und politische Leitbilder, in denen, bewußt oder unbewußt, der Geist der Zeit sich ausspricht und sich selbst bestätigt.« [Die Zeit, 24.07.1987, Nr. 31]
Kollokation:
als Akkusativobjekt: eine Filmkritik schreiben, verfassen, veröffentlichen, lesen
2.
nur im Singular
Film Gesamtheit der Filmkritiker einschließlich der von ihnen verfassten Filmkritiken (Lesart 1)   als Teilbereich der Filmindustrie
Beispiele:
Wir wissen, dass die Marktnischen für klassische Disziplinen unabhängiger Kulturkritik wie Filmkritik, Theaterkritik, Musikkritik, Kunstkritik und […] auch Literaturkritik verschwinden. [Die Welt, 31.10.2015]
Am Mittwochabend wird die [umstrittene] Doku in der ARD ausgestrahlt, voraussichtlich mit einer Art Gebrauchsanweisung im Film und anschließender Diskussion. Es kann also jeder […] den Film sehen und ihn gut oder schlecht finden. Das ist das Beste, was der Sender tun konnte: den Film der Filmkritik zugänglich zu machen. [Süddeutsche Zeitung, 20.06.2017]
Noch immer sieht die Filmkritik Literaturverfilmung als einen Transfer, bei dem möglichst wenig verschütt gehen darf. [Süddeutsche Zeitung, 02.10.2012]
Männer sehen, Frauen werden angesehen – lange Jahre bestimmte diese These, 1975 […] formuliert, die feministische Filmkritik. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 13.05.1995]
Der Streit um die Unabhängigkeit der Filmkritik ist durch eine Vereinbarung zwischen der Spitzenorganisation der Filmindustrie und dem Verband der Berliner Filmkritiker beigelegt worden. [Berliner Tageblatt, 04.03.1931]
Kollokation:
mit Adjektivattribut: die deutsche, internationale, ausländische Filmkritik; die seriöse, feministische Filmkritik

Thesaurus

Synonymgruppe
Filmbesprechung · Filmkritik · ↗Filmrezension
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Drehbuch Essay Feuilleton Film Interview Jury Kino Porträt Preis Spielfilmpreis Verband Zeitschrift ausführlich deutsch feministisch französisch international katholisch lesen link schreiben seriös verfassen veröffentlichen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Filmkritik‹.

Zitationshilfe
„Filmkritik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Filmkritik>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Filmkopie
Filmkomponist
Filmkomparse
Filmkomödie
Filmkomiker
Filmkritiker
Filmkulisse
Filmkultur
Filmkunst
Filmkünstler