Filmreportage, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Filmreportage · Nominativ Plural: Filmreportagen
Worttrennung Film-re-por-ta-ge
Wortzerlegung  Film Reportage
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

von einem Film begleitete oder mit den Mitteln des Films gestaltete Reportage

Verwendungsbeispiele für ›Filmreportage‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir erklären mit den Mitteln der klassischen Filmreportage noch einmal ganz von vorne, was da eigentlich los ist in Mazedonien.
Süddeutsche Zeitung, 03.09.2001
Von Anzeigen, Filmreportagen oder Fotostories ist weder etwas zu hören noch zu sehen.
Die Welt, 09.09.2000
Der Journalist Michael Born ist am Montag wegen der Fälschung von Filmreportagen zu vier Jahren Haft verurteilt worden.
Süddeutsche Zeitung, 24.12.1996
Eine der drei Filmreportagen hatte den Medienzaren und Regierungschef zum Thema.
Der Tagesspiegel, 17.12.2002
Während des zweiten Weltkrieges schrieb Addinsell Begleitmusiken zu zahlreichen Filmreportagen (»documentary films«).
Redlich, Hans Ferdinand: Addinsell. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1973], S. 6096
Zitationshilfe
„Filmreportage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Filmreportage>, abgerufen am 22.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Filmreklame
Filmreihe
filmreif
Filmregisseur
Filmregie
Filmrezension
Filmriss
Filmrolle
Filmsalat
Filmschaffen