Filmriss

WorttrennungFilm-riss
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
plötzliches Reißen eines Films
2.
umgangssprachlich plötzlich auftretender Verlust des Erinnerungsvermögens; Blackout

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Ausfallerscheinung · ↗Bewusstseinsstörung · ↗Geistesabwesenheit  ●  ↗(ein) Blackout  ugs. · (ein) Filmriss  ugs., fig. · ↗(retrograde) Amnesie  fachspr. · ↗Absence  geh., franz. · ↗Absenz  fachspr.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Kulturhaus erleiden gehaben total

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Filmriss‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was danach passierte, wisse er wegen eines "Filmrisses" nicht mehr.
Süddeutsche Zeitung, 16.01.2002
Ich weiß vieles nicht mehr aus dieser Zeit der Filmrisse.
Der Spiegel, 19.09.1983
Ein Abend ist erst dann gelungen, wenn man bewusstlos unter dem Tisch liegt oder zumindest einen Filmriss hat.
Die Zeit, 18.03.2013, Nr. 11
Er behauptet, einen "Filmriß" zu haben - erinnert sich wegen des Alkohols an gar nichts mehr.
Bild, 31.01.2005
Wie bei einem Filmriß, muß man sich Bilder ausdenken für die weiße Leinwand.
Der Tagesspiegel, 18.12.1998
Zitationshilfe
„Filmriss“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Filmriss>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Filmrezension
Filmreportage
Filmreklame
Filmreihe
filmreif
Filmrolle
Filmsalat
Filmschaffen
Filmschaffende
Filmschauspieler