Filmstar, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungFilm-star
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiele:
ein bekannter, gefeierter Filmstar
Sie heißt Ramona ... Wie eine Bardame oder ein Filmstar [ZuckmayerGesangI]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bodybuilder Entertainer Fotomodell Geschäftsleute Literat Mannequin Millionär Model Popmusiker Rockmusiker Schlagersänger Spitzensportler Sportler Staatsgrenze Stalin-Villa Topmodel alternd begehrt beliebt berühmt bestbezahlt bevölkern blond französisch gefeiert gefragt indisch posieren verstorben weiblich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Filmstar‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Tom Cruise, so erfährt der überraschte Leser an anderer Stelle, sei "ein großer Filmstar unserer Zeit".
Die Welt, 07.06.2005
An riskanten Szenen in seinen Filmen hat der Filmstar Freude.
Der Tagesspiegel, 26.06.2000
Früher waren Filmstars die Idole, heute sind es die Sportler.
Beckenbauer, Franz: Einer wie ich, München: Wilhelm Heyne Verlag 1977, S. 82
Der Filmstar, in den man sich verlieben soll, ist in seiner Ubiquität von vornherein seine eigene Kopie.
Horkheimer, Max u. Adorno, Theodor W.: Dialektik der Aufklärung, Amsterdam: Querido 1947 [1944], S. 159
Mit dieser Gegenlichtanordnung kannst Du die berühmte leuchtende Aureole um den Kopf Deines Filmstars herumlegen.
Opfermann, Hans Carl: Die neue Schmalfilm-Schule, Harzburg: Heering 1940, S. 116
Zitationshilfe
„Filmstar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Filmstar>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Filmstadt
Filmstab
Filmspule
Filmskript
Filmset
Filmstarpose
Filmstern
Filmsternchen
Filmstiftung
Filmstoff