Filmszenarium, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungFilm-sze-na-ri-um
WortzerlegungFilmSzenarium
eWDG, 1967

Bedeutung

Vorstufe des Drehbuchs mit szenisch gegliedertem Handlungsablauf
Beispiel:
ein Filmszenarium ausarbeiten

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In seinen Filmszenarien behandelt er in heiterer Form insbesondere das Generationenproblem.
Baumgartner, Gabriele u. Hebig, Dieter (Hg.): Biographisches Handbuch der SBZ/DDR - M. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 14832
Filmszenarien und Libretti erscheinen übrigens erstmals in einer deutschen Ausgabe.
Der Tagesspiegel, 01.12.1996
Danach schrieb er fleißig weiter, jetzt auch Filmszenarien - und wollte mit seinen Werken den Menschen Freude bringen.
Die Welt, 16.11.1999
Erstmals veröffentlicht werden unter anderem zwei Filmszenarien des Defa-Dokumentaristen Jürgen Böttcher sowie des Regisseurs und Autors Egon Günther.
Die Welt, 29.09.2000
Beide verweisen die Filmszenarien Hollywoods über rein digitale Kriege, Cyborgs und Robosoldiers jedenfalls in den Bereich der Science-fiction.
C't, 1998, Nr. 23
Zitationshilfe
„Filmszenarium“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Filmszenarium>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Filmstudio
Filmstreifen
Filmstoff
Filmstiftung
Filmsternchen
Filmszene
Filmtablette
Filmtag
Filmteam
Filmtechnik