Filmtransport, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungFilm-trans-port (computergeneriert)
WortzerlegungFilmTransport
eWDG, 1967

Bedeutung

Fotografie
Beispiel:
der Fotoapparat ist mit einem automatischen Filmtransport ausgerüstet

Typische Verbindungen
computergeneriert

leise motorisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Filmtransport‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zwar hat Minolta hier für einen motorischen Filmtransport und auch für einen Batch-Modus gesorgt.
C't, 1999, Nr. 22
Bei einer Kleinbildkamera lassen sich durch Animationen die Blende, die Verschlußzeit und der Filmtransport einstellen.
C't, 1992, Nr. 5
Ebenso waren der Filmtransport und die Möglichkeiten der Einstellung von Entfernung und Belichtung stark vereinfacht.
Tippach-Schneider, Sabine: Das große Lexikon der DDR-Werbung, Berlin: Schwarzkopf & Schwarzkopf 2002, S. 309
Der gesamte Aufnahmevorgang läuft danach vollautomatisch ab, einschließlich der Steuerung der Belichtungszeit, des Filmtransports und der Betätigung des Filmzählwerks.
Die Zeit, 17.05.1956, Nr. 20
Neu sind der leisere Filmtransport, der hellere Sucher, ein Anschluß für eine Fernsteuerung, eine Doppelbelichtungsfunktion und die Möglichkeit, die Filmempfindlichkeit manuell einzustellen.
Süddeutsche Zeitung, 14.11.1995
Zitationshilfe
„Filmtransport“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Filmtransport>, abgerufen am 26.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Filmtitel
Filmtheorie
Filmtheater
Filmtechnik
Filmteam
Filmtrick
Filmveranstaltung
Filmverleih
Filmverleiher
Filmversion