Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Filzboden, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Filzbodens · Nominativ Plural: Filzböden
Worttrennung Filz-bo-den
Wortzerlegung Filz Boden1
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

als rutschfeste Unterlage unter einem Teppich verwendeter Fußbodenbelag aus Filz

Verwendungsbeispiele für ›Filzboden‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Du legst dir Filzboden, ich baue eine zweite Stellfläche für die Autos aus. [Die Welt, 20.09.2003]
Denn der Kofferraum ist dank viel unverkleidetem Blech und schlichtem Filzboden pflegeleicht. [Süddeutsche Zeitung, 27.10.2001]
Die abgelebte Wirtshausatmosphäre haben sie durch original belassene Einrichtungsdetails wie Filzboden und Wappen an den Wänden konserviert. [Süddeutsche Zeitung, 17.06.2004]
Zitationshilfe
„Filzboden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Filzboden>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Filzauflage
Filz
Filtrierung
Filtrierpapier
Filtrierapparat
Filzdecke
Filzdeckel
Filzdichtung
Filzeinlage
Filzhut