Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Filzdecke, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Filzdecke · Nominativ Plural: Filzdecken
Aussprache 
Worttrennung Filz-de-cke
Wortzerlegung Filz Decke

Verwendungsbeispiele für ›Filzdecke‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Den ersten Abend verbrachten wir in einem Biergarten; als die Sonne untergegangen war, brachte uns der Kellner Filzdecken zum Einhüllen gegen den kalten Abendnebel. [Ostwald, Wilhelm: Lebenslinien. Eine Selbstbiographie, 3 Teile. In: Simons, Oliver (Hg.), Deutsche Autobiographien 1690 - 1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1927], S. 39464]
Jurte ist ein Rundbau aus Stangen, über die Filzdecken gebreitet sind. [Fresenius, Hanna: Sauna, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1987 [1974], S. 101]
Die Sitzgelegenheiten, die er mit Filzdecken als Sofas tarnt, hat er von Mülldeponien angeschleppt. [Die Zeit, 20.01.2000, Nr. 4]
Man legt, ehe man die Tafel zu schmücken beginnt, eine weiche wollige Filzdecke auf den Eßtisch [Gleichen-Russwurm, Alexander von: Der gute Ton. In: Zillig, Werner (Hg.), Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1932], S. 21606]
Zu diesem Zweck bauten die Skythen sogenannte Schwitzzelte aus Filzdecken. [Fresenius, Hanna: Sauna, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1987 [1974], S. 7]
Zitationshilfe
„Filzdecke“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Filzdecke>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Filzboden
Filzauflage
Filz
Filtrierung
Filtrierpapier
Filzdeckel
Filzdichtung
Filzeinlage
Filzhut
Filzkahn