Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Filzkappe, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Filzkappe · Nominativ Plural: Filzkappen
Aussprache 
Worttrennung Filz-kap-pe
Wortzerlegung Filz Kappe
eWDG

Bedeutung

siehe auch Filzhut

Verwendungsbeispiele für ›Filzkappe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie waren wirklich begeistert, so wie jener alte Mann mit seiner weißen Filzkappe. [Süddeutsche Zeitung, 24.07.1999]
Auf dem Kopf hatte sie eine freche, kleine Filzkappe mit wehenden weinroten Federn. [Zwerenz, Gerhard: Die Ehe der Maria Braun, München: Goldmann 1979, S. 130]
Statt Mantel und Hut trägt man lieber Steppjacke und Filzkappe. [Die Zeit, 22.01.2007, Nr. 04]
Besonders ans Herz gewachsen ist den Streifenpolizisten ihre Filzkappe, die nach preußischem Vorbild gestaltet wurde. [Süddeutsche Zeitung, 22.10.1996]
Der Mann mit der weißen Filzkappe ist grauhaarig und mager, sein Sakko hängt formlos über die schmalen Schultern. [Der Tagesspiegel, 19.02.2004]
Zitationshilfe
„Filzkappe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Filzkappe>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Filzkahn
Filzhut
Filzeinlage
Filzdichtung
Filzdeckel
Filzkrankheit
Filzkugel
Filzlatsch
Filzlatschen
Filzlaus