Finanzamt, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Fi-nanz-amt
Wortzerlegung FinanzenAmt
eWDG

Bedeutung

unterste Behörde der Abgabenverwaltung, die für die Festsetzung und die Einziehung der Steuern verantwortlich ist

Thesaurus

Synonymgruppe
Finanzamt · ↗Fiskus
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Finanzamt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Finanzamt‹.

Verwendungsbeispiele für ›Finanzamt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn Fehler bei der entsprechenden Umsetzung verzeiht das Finanzamt nicht.
Die Welt, 26.02.2003
Das Finanzamt müsste mir die Steuer erklären, denn ich verstehe sie nicht.
Der Tagesspiegel, 17.11.2002
Eine knappe Stunde später betritt Frau Bläulich die Räume des Finanzamts.
Volkland, Alfred: Überall gern gesehen. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1941], S. 22885
Sie hatte gekringeltes rotes Haar und trug die kürzesten Röcke und die engsten Hosen im ganzen Finanzamt.
Rosendorfer, Herbert: Großes Solo für Anton, Zürich: Diogenes 2000 [1976], S. 43
Die Bodenrichtwerte sind zu veröffentlichen und dem zuständigen Finanzamt mitzuteilen.
o. A.: Baugesetzbuch (BauGB). In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
Zitationshilfe
„Finanzamt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Finanzamt>, abgerufen am 20.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Finanzakrobatik
Finanzakrobat
Finanzaffäre
Finanzabwicklung
Finanzabteilung
Finanzanalyse
Finanzanalyst
Finanzanalytiker
Finanzanlage
Finanzarchitektur