Finanzbehörde, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Fi-nanz-be-hör-de
Wortzerlegung FinanzenBehörde
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

untergeordnete Behörde der Finanzverwaltung

Typische Verbindungen zu ›Finanzbehörde‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Finanzbehörde‹.

Verwendungsbeispiele für ›Finanzbehörde‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als die deutschen Finanzbehörden von den britischen gewarnt wurden, war es zu spät.
Die Zeit, 29.11.2010, Nr. 48
Dennoch glaubt die Finanzbehörde weiterhin an den Erfolg des Programms.
Die Welt, 06.02.2002
Eine gesetzliche Regelung für den Weihnachtsfrieden der Finanzbehörden gibt es nicht.
o. A. [fi]: Weihnachtsfriede der Finanzämter. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1998]
Soweit die erhobenen Daten für die Besteuerung erforderlich sind, dürfen sie an die Finanzbehörden weitergegeben werden.
o. A.: Baugesetzbuch (BauGB). In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
Diesen veröffentlichten Entscheidungen kommt insofern weittragende Bedeutung zu, als ihre Erkenntnisse von den Finanzbehörden regelmäßig auf vergleichbare Fälle angewendet werden.
o. A. [H. M.]: Bundesfinanzhof. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1980]
Zitationshilfe
„Finanzbehörde“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Finanzbeh%C3%B6rde>, abgerufen am 08.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Finanzbedarf
Finanzbeamte
Finanzbankrott
Finanzausstattung
Finanzausschuss
Finanzbeitrag
Finanzberater
Finanzberatung
Finanzbereich
Finanzbericht