Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Finanzbehörde, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Finanzbehörde · Nominativ Plural: Finanzbehörden
Aussprache 
Worttrennung Fi-nanz-be-hör-de
Wortzerlegung Finanzen Behörde
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

untergeordnete Behörde der Finanzverwaltung

Typische Verbindungen zu ›Finanzbehörde‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Finanzbehörde‹.

Verwendungsbeispiele für ›Finanzbehörde‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als die deutschen Finanzbehörden von den britischen gewarnt wurden, war es zu spät. [Die Zeit, 29.11.2010, Nr. 48]
Derzeit betreue ich in der Finanzbehörde Unternehmen, an denen die Stadt beteiligt ist. [Die Zeit, 29.10.2008, Nr. 44]
Vielen Finanzbehörden ist diese Regelung natürlich ein Dorn im Auge. [Die Zeit, 03.05.1985, Nr. 19]
Die Finanzbehörden verstanden es jedoch bisher immer, den gerichtlichen Anordnungen auszuweichen. [Die Zeit, 15.10.1965, Nr. 42]
Das Vorgehen der Finanzbehörde erschien also nach außen hin völlig korrekt. [Die Zeit, 09.01.1961, Nr. 02]
Zitationshilfe
„Finanzbehörde“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Finanzbeh%C3%B6rde>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Finanzbedarf
Finanzbeamte
Finanzbankrott
Finanzausstattung
Finanzausschuss
Finanzbeitrag
Finanzberater
Finanzberatung
Finanzbereich
Finanzbericht