Finanzoperation, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Fi-nanz-ope-ra-ti-on
Wortzerlegung  Finanzen Operation

Typische Verbindungen zu ›Finanzoperation‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Finanzoperation‹.

Verwendungsbeispiele für ›Finanzoperation‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die "Times" meinen jedoch, daß es verfrüht sei, von dem Abschluß solcher Finanzoperationen zu sprechen.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 14.03.1924
Er hat also alle Finanzoperationen aus dem Jahr 2003 mitgekauft ", sagt Witzel.
Die Welt, 26.02.2004
Er habe keine Finanzoperation im Sinn und verfolge keine kurzfristigen Gewinnabsichten.
Süddeutsche Zeitung, 09.01.2003
Das ist schon gar nicht der Fall bei den vier oder fünf Währungen, in denen die internationalen Finanzoperationen abgewickelt werden.
o. A.: DIE UNGLEICHEN BÜNDNISSYSTEME BEidERSEITS DES "EISERNEN VORHANGS". In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1988]
Da die Familienarchive der Benutzung nicht offenstehen, konnte Corti keinen Einblick in die Technik der großen Rothschildschen Finanzoperationen gewinnen.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1930, S. 292
Zitationshilfe
„Finanzoperation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Finanzoperation>, abgerufen am 26.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Finanzoligarchie
Finanzoligarch
finanzökonomisch
Finanzökonomik
Finanzökonomie
Finanzordnung
Finanzorgan
Finanzorganisation
Finanzplan
Finanzplanung