Finanzordnung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Finanzordnung · Nominativ Plural: Finanzordnungen
WorttrennungFi-nanz-ord-nung
WortzerlegungFinanzenOrdnung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bund Bundesrepublik Weiterführung bundesstaatlich global international verstoßen Änderung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Finanzordnung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Politisch heikel ist insbesondere die Aufgabe, den institutionellen Rahmen der neuen Finanzordnung zu zimmern.
Die Zeit, 14.01.2009, Nr. 04
Vielmehr zeige gerade das Dringen der deutschen Regierung auf zügige Verabschiedung einer neuen Finanzordnung der Gemeinschaft auch ein Drängen nach der Erweiterung.
Süddeutsche Zeitung, 15.01.1999
Die Ansprüche, die an den Bund gestellt würden, erforderten eine angemessene neue Finanzordnung.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1988]
US-Präsident Bill Clinton rief zur Bildung einer neuen globalen Finanzordnung auf.
Der Tagesspiegel, 06.10.1998
Nicht ausgeschlossen wird aber in Berlin ein Szenario, das die gesamte bundesstaatliche Finanzordnung kippen könnte.
Die Welt, 03.09.2003
Zitationshilfe
„Finanzordnung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Finanzordnung>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Finanzoperation
Finanzoligarchie
Finanzoligarch
finanzökonomisch
Finanzökonomik
Finanzorgan
Finanzorganisation
Finanzplan
Finanzplanung
Finanzplanungsrat