Finanzplatz, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Finanzplatzes · Nominativ Plural: Finanzplätze
Worttrennung Fi-nanz-platz
Wortzerlegung  Finanzen Platz
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Stadt oder Land mit einer hohen Konzentration an Banken, Börsen o. Ä. und einem bedeutenden Finanzmarkt

Typische Verbindungen zu ›Finanzplatz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Finanzplatz‹.

Verwendungsbeispiele für ›Finanzplatz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dennoch birgt das Scheitern der Übernahme für den deutschen Finanzplatz auch Chancen.
Die Welt, 08.03.2005
Das wäre nicht schlecht für die Reputation des diskreten Finanzplatzes.
Der Tagesspiegel, 07.07.2000
Denn nicht immer geht es am deutschen Finanzplatz mit rechten Dingen zu.
Die Zeit, 28.03.1997, Nr. 14
Finanzminister Otto Stich zeigte sich äußerst besorgt um das Image des eidgenössischen Finanzplatzes.
Süddeutsche Zeitung, 07.01.1994
Auf ausländischen Finanzplätzen wird sogar die Begrenzung auf eine Viertelstunde anvisiert.
o. A. [thf]: Aussetzung. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1996]
Zitationshilfe
„Finanzplatz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Finanzplatz>, abgerufen am 30.11.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Finanzplanungsrat
Finanzplanung
Finanzplan
Finanzorganisation
Finanzorgan
Finanzpolitik
Finanzpolitiker
finanzpolitisch
Finanzpraktiker
Finanzpräsident